Sie haben Fragen?
mein Makler Logo
Badeneysee.jpg
Essen-Kettwig.jpg
Essen-Werden.jpg
Essen-Ruettenscheid.jpg

Essen-Werden

Wunderschönes Werden

Werden, liebevoll auch „Perle an der Ruhr“ genannt, liegt im Süden von Essen und bietet seinen circa 9.900 Einwohnern eine hervorragende Lebensqualität.

Geschichte zum Anfassen

Was Werden zu einem ganz besonderen Stadtteil von Essen macht, ist seine idyllische Lage mit der historischen Altstadt. Werdens Geschichte hängt eng mit dem um 800 gegründeten Benediktinerkloster zusammen. Im Ort haben viele Baudenkmäler den Zweiten Weltkrieg überstanden und sind heute als Sehenswürdigkeiten in Werden zu bewundern. Zu nennen sind hier beispielsweise das Haus Heck, das Alte Rathaus, die Luciuskirche oder die Abteikirche. Besonders attraktiv wirkt Essen-Werden durch seine Altstadt mit den vielen, erhalten gebliebenen Fachwerkhäusern, wie sie zum Beispiel in der Grafenstraße vorzufinden sind. Hier können Werdens Einwohner wunderbar durch die Altstadt bummeln und die Seele baumeln lassen. Viele nette Geschäfte und eine ansprechende Gastronomie sorgen dafür, dass Werden ein Stadtteil mit Wohlfühl-Charakter ist.

Bildung vom Feinsten

Dass Werden ein Stadtteil mit historischer Bedeutung ist, kann man ebenso an seinen Bildungsstätten erkennen. Das Gymnasium Essen-Werden, ein städtisches Gymnasium, hat seine Ursprünge in der Lateinschule des Kloster Werdens. Es ist vor allem für seine Musik- und Tanzabteilung bekannt. Das Mariengymnasium kann ebenfalls auf eine lange Historie zurückblicken. Es wurde im Jahr 1858 von den Töchtern des heiligen Kreuzes gegründet. Damals für die Töchter der oberen Schicht bestimmt, steht es heute für alle Mädchen offen. Seit dem Schuljahr 2010/11 nimmt das Mariengymnasium in getrennten Klassen Jungen auf. Zuvor ist es ein reines Mädchengymnasium gewesen.

Grundschulen in Werden

Des Weiteren verfügt Essen-Werden über zwei Grundschulen. Einmal gibt es die Heckerschule, welche nach dem Theologen und Begründer der Realschule Johann Julius Hecker benannt wurde. Die Ludgerus-Grundschule bietet für etwa 100 Schülerinnen und Schüler eine Ganztagsbetreuung an. Schließlich ist in Essen-Werden noch die Folkwang-Hochschule mit ihrem Hauptsitz ansässig. Hier wird Musik, Theater und Tanz gelehrt und der Folkwang-Gedanke „die Einheit der Künste“ gelebt. An diesem Ort kommen Studierende und Lehrende aus aller Welt zusammen.

Immobilen in Essen-Werden

In Essen-Werden lässt es sich ganz ausgezeichnet wohnen, dementsprechend ist die Nachfrage nach Wohnungen und Häusern sehr hoch. Wer eine Wohnung mieten möchte, kann sich an einem Durchschnittspreis von 7,80€ pro Quadratmeter orientieren. Auch für Eigentumswohnungen ist ein gewisser Preis zu zahlen. Im Durchschnitt liegt der Preis hier bei 2.300€ pro Quadratmeter. Für Häuser in Essen-Werden liegt ebenfalls ein Durchschnittswert vor. Wer ein Haus kaufen möchte, muss in der Regel um die 562.000€ einplanen.

Verkehrsanbindungen

Werfen wir noch einen kurzen Blick auf die Infrastruktur von Werden: Der Vorteil ist, dass Werden durch die B224 sehr gut erreicht werden kann und über Anschlüsse in viele Richtungen verfügt. Der Nachteil ist, dass die B224 direkt durch Werden durchführt und es auf Höhe der Abteistraße zu einer Verengung kommt, dessen Folge häufig Stau ist.

Lebensqualität für Werdens Einwohner

Wie man sieht, zeichnet Essen-Werden sich wirklich durch eine ausgezeichnete Lebensqualität aus, die jedoch auch bezahlt werden will. Ob Sie Immobilien kaufen oder aber Immobilie mieten möchten, das entsprechende Kleingeld muss verfügbar sein.


Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.