Sie haben Fragen?
mein Makler Logo
Badeneysee.jpg
Essen-Kettwig.jpg
Essen-Werden.jpg
Essen-Ruettenscheid.jpg

Essen-Margarethenhöhe

Heiß begehrt – ein Platz in der Margarethenhöhe

Der Stadtteil Margarethenhöhe liegt im Westen von Essen und gehört mit nur 1,5km² und 7.500 Einwohnern zu den kleinsten Stadtteilen in Essen. Den Kern der Margarethenhöhe bildet die Siedlung Margarethenhöhe, welche in 953 Gebäuden über 3092 Wohneinheiten verfügt.

Wunderbares Wohnen

Die Margarethenhöhe wurde im Stil einer englischen Gartenstadt entworfen und besteht aus zwei Siedlungen. Benannt ist sie nach ihrer Stifterin Margarethe Krupp und steht heute unter Denkmalschutz. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Margarethenhöhe erbaut. Entworfen hat sie der Architekt Georg Metzendorf.  Heute gilt sie deutschlandweit als eine der schönsten Gartenstädte und ist über die Stadtgrenze hinaus als Vorzeige-Siedlung bekannt.

Margarethenhöhe I und II

Bei Betrachtung der Margarethenhöhe fällt auf, dass ihre Bauweise Zweckmäßigkeit und liebevolle Details miteinander verbindet. Kaum ein Haus sieht aus wie das andere, aber dennoch wirkt die Siedlung in sich geschlossen. Besonderheiten wie Laubengänge, Erker, Gauben, individuelle Haustüren und auch wunderschöne Holzfensterläden zeichnen die verschiedenen Häuser aus. Selbstverständlich gehört zu jedem Haus auch ein eigener Garten.

Die Siedlung bekam in den 60er Jahren einen zweiten Teil auf einem angrenzenden Gelände dazu. Hier gibt es vor allem Mehrfamilienwohnhäuser in Form von einer mehrgeschossigen Zeilenbauweise. Dieser zweite Teil stand in Kontrast zur ersten Siedlung und hat daher in den letzten Jahren Sanierungen erfahren, so dass der Gesamteindruck verbessert wurde.

Jeder will auf die Margarethenhöhe!

Wie man es sich schon denken kann, ist die Margarethenhöhe, vor allem bei Familien, eine sehr beliebte Wohnsiedlung. Daher verwundert es nicht, wenn es eine lange Warteliste von Interessenten gibt, die hier gern wohnen möchten. Noch heute leben in dieser Siedlung viele ehemalige Angestellte und Arbeiter der Firma Krupp oder deren Kinder.

Einkaufsmöglichkeiten und Verkehrsanbindung

Ein Wochenmarkt versorgt die Bewohner der Margarethenhöhe mit frischen Lebensmitteln. Auch Einkäufe für den täglichen Bedarf kann man hier gut erledigen. Die Verkehrsanbindung ist ebenfalls sehr gut. Die Margarethenhöhe ist der südliche Endpunkt der Linien U17. Mit dieser U-Bahn-Linie ist die Innenstadt gut zu erreichen. An der Haltestelle Margarethenhöhe kann man des Weiteren zur Buslinie 169 umsteigen. Auch die Autobahnen A40 und A52 sind schnell zu erreichen.

Immobilien und Preise

Bei dieser Top-Lage verwundert es nicht, dass die Immobilienpreise dementsprechend hoch ausfallen. Wer sich für ein Haus zum Kauf auf der Margarethenhöhe interessiert, muss im Schnitt mit 319.000€ rechnen. Für eine Mietwohnung fällt ein Quadratmeterpreis von 6,90€ an.  


Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.