Sie haben Fragen?
mein Makler Logo
Badeneysee.jpg
Essen-Kettwig.jpg
Essen-Werden.jpg
Essen-Ruettenscheid.jpg

Essen-Holsterhausen

Wohnen mit Kleinstadt-Charakter: Holsterhausen

Holsterhausen liegt südwestlich der Innenstadt zwischen den Stadtteilen Rüttenscheid, Margarethenhöhe, Frohnhausen und dem West- und Südviertel. Mit über 25.000 Einwohnern ist Holsterhausen der viertgrößte Stadtteil von Essen. Ursprünglich bedeutet der Name „die am Holz hausen“. Im zweiten Weltkrieg wurde der Stadtteil fast vollständig zerstört. Heute findet man überwiegend dreigeschossige Häuser aus den 50er und 60er Jahren.

Wohnen leicht gemacht

Überwiegend ist der Stadtteil Wohngebiet. An der Peripherie gibt es vereinzelt größere Grünanlagen, wie zum Beispiel das Mühlbachtal oder auch ein Teil des Haumannparks im Justizviertel liegt in Holsterhausen. Auch Kinderspielplätze sind hier zu finden. Ebenfalls sind in Holsterhausen Industriegebiete angesiedelt, wie zum Beispiel das Schederhofviertel im Norden. Teile ehemaliger Arbeitersiedlungen, wie der Alfredshof, erinnern an die industrielle Zeit von Krupp. Die Arbeitersiedlungen wurden modernisiert, haben ihren alten Charme jedoch nicht verloren.

Alles vor Ort

Die Einkaufsmöglichkeiten in Holsterhausen sind sehr gut, was wohl auch der Grund dafür ist, dass der Stadtteil bei Familien und Senioren sehr beliebt ist. Die Gemarkenstraße bildet die Einkaufsstraße in Holsterhausen. Hier befinden sich Bäcker, Metzger, Schuster und Friseure ebenso wie größere Supermärkte und Banken. Den Mittelpunkt der Gemarkenstraße bildet die Kirche St. Mariä Empfängnis. An jedem Donnerstag findet ein Wochenmarkt statt. Weiterhin kann Holsterhausen mit einigen Cafés, Imbissgelegenheiten und gutbürgerlicher Gastronomie punkten.

Infrastruktur in Holsterhausen

Holsterhausen ist sehr gut an den ÖPNV angeschlossen. So ist die Innenstadt bequem mit der U-Bahnlinie U17 oder U18 oder mit der Straßenbahn 106 zu erreichen. Auch für Autofahrer liegt Holsterhausen gut, denn die A40 lässt sich gut erreichen. Sie liegt am Rande des Stadtteils, so dass man eine gute Anbindung an weitere Ruhrgebietsstädte hat. Der Nachteil ist leider, dass Holsterhausens Einwohner mit Lärm und Abgas zu kämpfen haben.

Bildungsmöglichkeiten

An der Bardelebenstraße befindet sich das katholische Mädchengymnasium B.M.V.. In der Margarethenstraße liegt das Alfried-Krupp-Gymnasium. Des Weiteren ist am Holsterhauser Platz und in der Keplerstraße die Gesamtschule Holsterhausen ansässig.

Immobilien in Holsterhausen

In Holsterhausen finden Sie ein konstantes Preisniveau vor. Wer sich für eine Mietswohnung in Holsterhausen interessiert, kann mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6,30€ rechnen. Für eine Eigentumswohnung liegt der Quadratmeterpreis bei 1.200€. Auch hierbei handelt es sich selbstverständlich um einen Durchschnittspreis.


Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.