Sie haben Fragen?
mein Makler Logo
Badeneysee.jpg
Essen-Kettwig.jpg
Essen-Werden.jpg
Essen-Ruettenscheid.jpg

Essen-Frillendorf

Frillendorf – Innenstadtnahes Wohnen

In Essen-Frillendorf leben ca. 6.000 Einwohner. Damit gehört dieser im Osten Essens gelegene Stadtteil zu den eher kleineren Stadtteilen. Frillendorf schließt an das Ostviertel an und kann mit schönen Wohnlagen mit Grünflächen punkten. Einziges Problem: Die Nähe zur A 40, die zu Stau und Lärm führt.

Wie wohnt es sich in Frillendorf?

Insgesamt findet man in Frillendorf eine lockere Wohnbebauung mit Grünflächen und Kleingärten vor. Auf den alten Zechengeländen wurde weite Gewerbegebiete angelegt. In Frillendorf gibt es leider keinen Ortskern, dafür sind die Einkaufsmöglichkeiten hier aber gut. In Richtung Norden befinden sich ruhigere Wohnlagen, die abseits der Autobahn und der Hauptstraßen liegen. Die Siedlung an der Grünanlage Hangtal zeichnet sich durch ihre abgeschiedene und damit erholsame Lage aus. In Essen-Frillendorf besteht die Wohnbebauung größtenteils aus freistehenden Einfamilienhäusern und kleineren Mehrfamilienhäusern mit großen Gärten. Grünanlagen sorgen für den Wohlfühlfaktor und bieten Erholung vom Alltagsstress.

Schwierige Verkehrslage in Frillendorf

Nahe von Frillendorf liegt die A 40, was zu Problemen führt. Denn regelmäßiger Stau, Lärm und Dreck sind daher in Frillendorf an der Tagesordnung. Selbst die Lärmschutzwände können das Rauschen der Autobahn nicht komplett unterdrücken.

Anbindung an den ÖPnV

Mehrere Buslinien führen durch Frillendorf, so dass die Innenstadt gut erreichbar ist. Auch ein Nachtexpress, der NE 4, fährt durch diesen Essener Stadtteil. So kommen auch Nachteulen gut nach Hause. Leider gibt es keine S-Bahn-Station.

Ehemaliger Bergbau-Stadtteil

Auch in Frillendorf sind Zeugen des ehemaligen Bergbaus zu finden. Zu nennen ist hier zum Beispiel die Zeche Königin Elisabeth. Der Schacht Emil dieser Zeche wird heute für Ateliers und Ausstellungsflächen benutzt. Auch einige Wohnungen sind hier entstanden. Die Zeche steht heute unter Denkmalschutz. Weiterhin kann das Gewerbegebiet Ernestine genannt werden, welches das größte der Stadt Essen ist.

Kirchen in Frillendorf

1958 wurde die Kirche des Hl. Schutzengels in Frillendorf fertig gestellt. Seit dem Jahr 1988 steht sie unter Denkmalschutz. Die Kirche des Hl. Schutzengels wurde von dem Architekten Edmund Körner entworfen und wird wegen ihren Ziegelsteinen zum Backsteinexpressionismus gezählt. Das Barenbruch Gemeindezentrum wurde 1960 eingeweiht. Es wird „Auf´m Böntchen“ genannt und besteht aus drei Teilen: die Kirche, ein Kindergarten und ein Gemeindehaus.

Schulen und Kindergärten

In Frillendorf ist die Regenbogenschule ansässig. Diese ist durch den Zusammenschluss der Frillendorfer Schule und der katholischen Karl-Borromäus-Schule entstanden. Des Weiteren sind in Frillendorf ein katholischer und ein evangelischer Kindergarten vorzufinden.

Immobilienpreise in Frillendorf

Im Gegensatz zu anderen Stadtteilen herrscht in Frillendorf ein konstantes Preisniveau. Wer sich für eine Wohnung zur Miete interessiert, kann mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 5,60€ rechnen. Bei einer Eigentumswohnung sind 1.000€ pro Quadratmeter zahlen, wobei es sich auch hier um einen Durchschnittswert handelt. Häuser, die in Frillendorf zum Verkauf stehen, kosten im Durchschnitt 243.000€. Ob Sie eine Immobilie in Frillendorf kaufen oder eine Immobilie mieten möchten, die Immobilienpreise sind in Frillendorf im Vergleich zu anderen Stadtteilen gemäßigt. 


Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.