Sie haben Fragen?
mein Makler
Banner-Immobilienwissen_2.jpg

Die besten Apps für Makler: Digitale Hilfen für den Arbeitsalltag

Als Immobilienmakler haben Sie täglich zahllose Aufgaben von der Objektvermessung bis zur Gestaltung ansprechender Exposés zu erledigen. Mit zeitgemäßen Apps für Ihr Smartphone oder Tablet lassen sich viele Prozesse deutlich schneller und effektiver erledigen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die besten Apps für Makler, auf die Sie schon bald in Ihrem Arbeitsalltag nicht mehr verzichten möchten.



1. WeTransfer und Immo-Docs: Alle relevanten Dokumente sicher verwalten

Die besten Apps für Makler helfen Ihnen, im stressigen Arbeitsalltag Zeit einzusparen und stets den Überblick über sämtliche Projekte und Dokumente zu behalten. Für den schnellen Datenaustausch zwischen den PCs in Ihrem Büro und mobilen Geräten sind WeTransfer oder Dropbox unerlässlich. Machen Sie mit diesen Apps selbst größte Datenmengen sofort verfügbar und greifen Sie auf diese ortsunabhängig zu.

Mit einer klaren Verzeichnisstruktur legen Sie für jeden Kunden und jedes Projekt eigene Verzeichnisse an. In diesen finden von der Selbstauskunft der Mieter bis zu Übergabeprotokollen alle relevanten Dokumente Platz. Wenn Ihnen die reine Verwaltung wichtiger als der schnell Datentransfer ist, ist die kostenlose App Immo-Docs eine Download wert.

2. MagicPlan: Präzises Maßnehmen und Grundrisse erstellen

Ein präzise vermessener Grundriss darf in keinem Exposé eines Objektes fehlen. Das Maßnehmen mit dem Smartphone und die anschließende Erstellung digitaler Grundrisse ist mit der App MagicPlan mühelos möglich, sofern das Gerät mit einem Gyroskopsensor ausgestattet ist.

Stellen Sie sich in diesem Fall einfach in die Mitte des zu vermessenden Raumes und erfassen Sie über eine 360-Grad-Drehung sämtliche Maße. Hiernach erstellt die App automatisch den Grundriss des jeweiligen Zimmers. Auch das Vermessen einzelner Objekte im Raum ist möglich, beispielsweise mit Apps wie MyMeasures. Je nach App und Wohnobjekt stellen die Messwerte lediglich eine grobe Orientierung dar, traditionelle Messmethoden sind somit weiterhin gefragt.

3. Adobe Photoshop Express: Fotos mit wenigen Klicks bearbeiten

Ob zum Zusammenführen einzelner digitaler Grundrisse oder für die Nachbearbeitung von Fotos - ein Bildbearbeitungsprogramm ist für jeden Makler unverzichtbar. Schließlich entstehen nicht alle Aufnahmen in einem Miet- oder Kaufobjekt bei besten Lichtverhältnissen oder eine Aufwertung des Bildmaterials für eine aussichtsreichere Vermarktung ist gewünscht.

Die besten Apps für Makler, die oft sogar über nützliche Vorlagen verfügen, sind Adobe Photoshop Express und Snapseed. Die für iOS und Android verfügbaren Programme ermöglichen eine unkomplizierte Bearbeitung von Fotos aller Art. Verändern Sie Helligkeit und Kontrast des Bildes oder entfernen Sie mit der Stempelfunktion unerwünschte Objekte im Bild. Ein Blick auf das genaue Funktionsspektrum der Foto-Apps vor dem Download ist zu empfehlen.

4. Trello & Todoist: Projekte einfach planen und abwickeln

Als erfolgreicher Makler betreuen Sie parallel eine Vielzahl von Kunden und Objekten, stets mit einem unterschiedlichen Fortschritt im Kaufs- oder Verkaufsprozess. Die Erstellung von Plänen und To-Do-Listen abgestimmt aufs jeweilige Projekt ist essenziell, um den Überblick zu behalten und Arbeiten koordiniert durchzuführen.

Für die geregelte Abwicklung Ihrer Projekte gehören das Abarbeiten von Listen oder die Einteilung von Arbeitsprozessen nach dem zeitgemäßen Kanban-Prinzip zu den wichtigsten Ansätzen. In ersterem Fall ist die App Todoist eine attraktive Wahl, für Kenner der Kanban-Methode sind Programme wie Trello die besten Apps für Makler und andere Branchen mit projektbezogener Arbeitsweise.

5. Google Hangouts & Co.: Virtuelle Besichtigungen leicht gemacht

Besonders zeitraubend im Makler-Alltag ist das Vereinbaren und Durchführen von Besichtigungsterminen. Sagen dann noch einzelne Interessenten ab, sind Ihre Fahrzeiten und Mühen vollkommen umsonst investiert. Für größere Projekte mit vielen Interessenten sind virtuelle Besichtigungen von Häusern oder Wohnungen deshalb eine sinnvolle und effektive Alternative.

Für eine digitale Begehung in Echtzeit stehen verschiedene leistungsfähige Apps zur Auswahl. Klassiker wie Google Hangouts oder Skype werden durch Speziallösungen wie Immo-Live ergänzt. Beachten Sie gerade bei häufigem Einsatz solcher Apps, dass Ihr gewählter Mobilfunktarif ein hohes Datenvolumen aufweist und die Bandbreite für das mobile Streaming ausreicht.

Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.